Bilder von Begegnungen

Bochum-Wattenscheid. Im Rahmen einer kleinen Vernissage mit Sektempfang und leckeren Knabbereien wurde in der SBO-Senioreneinrichtung „Haus an der Graf-Adolf-Straße“ eine Fotoausstellung zur Clownsvisite eröffnet.

Zu Beginn sind alle elf Bilder mit Tüchern verhüllt. Die Gäste warten gespannt. Eröffnet wird die Ausstellung mit einer kleinen musikalischen Einlage von Clown Anton, die alle Anwesenden gleich in gute Laune versetzt und zum Mitklatschen und Bewegen einlädt. Dann wird das erste Bild enthüllt. Bewohnerin Felizia Riesner entdeckt freudig erstaunt ihr Ebenbild und wendet sich direkt an Clown Anton: „Ach, was sind wir beide für ein schönes Paar.“ Auch die Enthüllung der übrigen großformatigen Fotografien führt zu überwältigenden positiven Emotionen der Portraitierten sowie aller Anwesenden.
Bereits im dritten Jahr sind die Clowns unter dem Namen Anton und Elfie in der städtischen Senioreneinrichtung tätig. Alle sechs Wochen kommen sie ins Haus und sind mehr als eine Abwechslung: „Clowns in ihrer Rolle dürfen Grenzen überschreiten und finden so auch Zugang zu eher verschlossenen Personen. In meinen Augen sind die beiden wahre Beziehungskünstler“, schildert Susanne Loke vom Sozialen Dienst.
Die Clownsvisite wurde im vergangenen Jahr mit einer Förderung in Höhe von 1.600 Euro durch die Brost-Stiftung finanziert. Bei ihrem Besuch im November begleitete ein Fotograf die beiden Clowns Leela und Suvan Schlund und hielt ihre Arbeit mit der Kamera fest.

Posted in Allgemein.